Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB und Teilnahmebedingungen
Für alle Angebote des Yoga-Instituts Berlin ( Yogakurse, Workshops, Retreats)

Die AGB werden mit der Anmeldung (Einverständniserklärung) und automatisch mit jeder Teilnahme am Unterricht akzeptiert.

1. Unterrichtszeiten
Die Kurse im Yoga-Institut Berlin umfassen, wenn nicht anders vereinbart Einheiten à 90 Minuten. Der Unterricht findet Montag bis Sonntag statt. Unterrichtsfreie Zeiten sind die gesetzlichen Feiertage. Weitere unterrichtsfreie Zeiten werden frühzeitig bekanntgegeben.

2. Anmeldung
Bitte benutzen Sie zur Anmeldung unsere Anmeldeformulare. Alle Kurse sind in der Teilnehmerzahl begrenzt. Um sich einen Platz zu sichern, ist es angesichts der großen Nachfrage empfehlenswert rechtzeitig vor Unterrichtsbeginn zu erscheinen.

3. Zahlungsbedingungen
Die Kursgebühr (Probestunde, 5er/10er/15-er Karte) ist vor Antritt der Yogastunde bar oder per EC-Kartenzahlung zu entrichten. Ratenzahlungen sind nicht möglich, desgleichen eine Anrechnung einer gezahlten Einzelstunde auf einen Erwerb einer Mehrfachkarte in der nächsten Yogastunde.

Bei Workshops und Yogawochenenden (Retreats) gelten die auf dem Anmeldeformular vereinbarten Zahlungsmodalitäten.

4. Rücktritt und Gültigkeit der erworbenen Yogakarten
Die Yogakarten verlieren ihre Gültigkeit, wenn der Abstand von der zuerst Yogastunde zur nächsten besuchten Yogastunde mehr als 1 Jahr beträgt.
Bei rechtzeitiger Absprache mit der Institutsleiterin (vor Ablauf des Jahres) kann die Gültigkeit der Yogakarte verlängert werden.

Eine Rückerstattung von verbliebenen Yogastunden ist nur nach Absprache und  mit Zustimmung der Geschäftsleitung und nur in besondern Ausnahmefällen (z.B. durch Vorlage eines ärztlichen Attest, Umzug in eine andere Stadt) möglich und erfolgt auf Kulanz.

Änderung der Gültigkeit der Yoga-Karten und Gutscheine ab 1.7.2017: Streifenkarten und Gutschein sind für 12 Monate ab Kaufdatum gültig, in Ausnahmefällen kann sich der Gültigkeitszeitraum nach Vorlage eines ärztlichen Attests verlängern.

5. Zuschüsse der gesetzlichen Krankenkassen
Die gesetzlichen Krankenkassen unterstützen die Hatha-Yoga Kurse von Eva Obermeier im Rahmen der Prävention nach § 20 Abs. 1 SGB V im Handlungsfeld Stressbewältigung/Entspannung. Die Anerkennung unterliegt jedoch dem Ermessungsspielraum der jeweiligen Kasse.
Bei regelmäßiger Teilnahme stellen wir Ihnen am Ende des Kurses eine Teilnahmebestätigung aus, die Sie ggf. bei Ihrer Krankenkasse einreichen können.
Bescheinigungen werden grundsätzlich nur einmal ausgestellt. Bei Verlust wird keine neue Bescheinigung ausgestellt. Nach Ausstellung der Bescheinigung ist diese innerhalb von 3 Monaten im Yoga-Institut Berlin abzuholen. Nach Ablauf dieser Frist werden die nicht abgeholten Bescheinigungen vernichtet. Bei Vorlage eines frankierten Rückumschlags können Bescheinigungen auch zugesandt werden.

6. Programm- und Preisänderungen
Das Yoga-Institut Berlin behält sich das Recht vor Programm- und Preisänderungen vorzunehmen. Preisänderungen haben keinen Einfluss auf bereits vorher erworbene Yogakarten.
Änderung der Termine und des Programm/Zeitablaufes behalten wir uns vor, z.B. bei Erkrankung oder aber der Unmöglichkeit der Durchführung des Kurses. Bei zu geringer Teilnehmerzahl (weniger als 2 Personen) behalten wir uns die ersatzlose Streichung des Kurses vor.
Muss die Yogastunde, der Workshop oder das Yogawochenende seitens des Veranstalters abgesagt werden, erfolgt die komplette Rückerstattung der bereits bezahlten Gebühr. Ein weiterer Erstattungsanspruch besteht nicht.

7. Erkrankungen und gesundheitliche Beeinträchtigungen
Der/die Kursteilnehmer/in hat beim ihm bestehende gesundheitliche Beeinträchtigungen bzw. Erkrankungen oder eine bestehende Schwangerschaft mit der Anmeldung bekannt zu geben. Im Kurs erfolgen dann Hinweise bei den entsprechenden Übungen, ob die Übung überhaupt oder nur in Abwandlung erfolgen darf. Diese Hinweise sind für den Kursteilnehmer/in verbindlich.
Bei ernsthaften Erkrankungen ist die Teilnahme grundsätzlich nur nach ausdrücklicher Genehmigung des behandelnden Arztes möglich. Der/die Seminarleiter/in entscheidet letztlich über die Teilnahme.

8. Haftungsausschluss
Eine Haftung für Körper- und Gesundheitsschäden können wir nicht übernehmen. Jede/r Teilnehmer/in muss selbst entscheiden, ob eine Teilnahme an unseren Yogakursen, Workshops und Yogawochenenden mit seiner/ihrer körperlichen und psychischen Verfassung vereinbar ist. Bitte fragen Sie ggf. vorab ihren Arzt.

9. Datenschutz
Alle durch das Yoga-Institut Berlin erfassten persönlichen Teilnehmerdaten werden streng vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben.

10. Yogaraum
Der Yogaraum darf nur in Socken betreten werden.  Matten und Decken können zur Verfügung gestellt werden.  Es empfiehlt sich aus hygienischen und philosophischen Gründen eine eigene Yogamatte mitzubringen. Schuhe, Taschen sowie Straßenbekleidung bleiben in der Garderobe, Handys müssen ausgeschaltet werden. Im Yogaraum ist Trinken und Essen nicht erlaubt. In Ausnahmefällen bitte Rücksprache mit dem/der Seminarleiter/in.

11. Versicherungsschutz
Schäden, sowie Beschädigungen, die vom Teilnehmer/in im Yoga- Institut Berlin entstanden sind, sind vom Teilnehmer/in zu beheben.

12. Anwendbares Recht, Erfüllungsort, Gerichtstand
Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland. Erfüllungsort ist der Sitz des Yoga-Institut Berlin, Eva Obermeier.

13. Urheberrecht
Das Copyright für veröffentliche, von der Inhaberin selbst erstellte Objekte, bleibt bei der Inhaberin der Seiten. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken und Texte, ist ohne Zustimmung der Inhaberin nicht gestattet.