Nina Hein

Nina kam das erste Mal im Jahr 2000 mit Yoga in Berührung und praktiziert seit 2003 regelmäßig. Ihre jahrelange Praxis im Yoga-Institut und ihre Ausbildung bei Eva Obermeier sind die Grundlage ihres Yogastils. Als fortwährende Herausforderung betrachtet sie die anregende Gestaltung ihrer Yogastunden, die abwechslungsreich und motivierend sein sollen. Inspirationen gewinnt sie durch den regelmäßigen Besuch verschiedenster Yogaschulen im In- und Ausland. Die Spannbreite reicht von herzöffnendem Anusara-Yoga in Kopenhagen über strenges Iyengar-Yoga in Leipzig, bis hin zu leichtfüßigem Vinyasa-Flow in London.

Hauptberuflich ist Nina Dozentin an einer Designhochschule in Berlin. Ihr Berufsalltag ist geprägt von der Zusammenarbeit mit Gruppen und dem gemeinsamen Gestalten von kreativen Prozessen. Sie ist fasziniert von der Energie, die in Gruppendynamiken entsteht und möchte dieses Phänomen auch in ihren Yogastunden fördern – die Entwicklung einer gemeinsamen Kraft.

Nina ist Mitglied im BDY.