Esther Chen

Esther kam über ihre Mutter bereits Mitte der 90er Jahre das erste Mal mit Yoga in Berührung. Seitdem hat sie immer wieder verschiedene Yogastile praktiziert, bis sie 2017 Eva Obermeier und das von ihr entwickelte OrthoYoga kennenlernte. Sie begann ihre Praxis zu vertiefen und merkte schon bald die wohltuenden Veränderungen an Körper und Geist – und ist nach wie vor fasziniert von deren Wechselwirkungen: Eine gesunde Körper- und Geisteshaltung gehen eng miteinander einher und ermöglichen einen weitgehend schmerz- und stressbefreiten Alltag. Diese Haltung möchte Esther ihren TeilnehmerInnen in ihren Kursen nahebringen. Wichtig ist ihr dabei, dass es im Yoga nicht darum geht, sich leistungsgetrieben mit anderen zu vergleichen, sondern vielmehr den Blick nach innen zu richten und so ein immer feineres Gespür für seinen eigenen Körper und dessen Bewegungsmuster zu entwickeln.
Esther schloss im Dezember 2020 ihre Ausbildung zur Yogalehrerin bei Eva Obermeier ab und unterrichtet seitdem u.a. im Rahmen des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Sie ist Mitglied im BDY.